Die zentrale Mittelmeerroute

Von der Seenotrettung zu Fluchtabwehr (2013 – 2016)

153.842 Menschen erreichten im Verlauf des Jahres 2015 über das Mittelmeer Italien, und bis Ende Juli 2016 kamen weitere 79.851. Da hatte der Sommer – wegen der oft ruhigen See die für Flüchtlinge und Migranten die günstig- ste Jahreszeit – gerade erst richtig begonnen.[…]

Bis Ende Juli (2016) sind 2.954 Menschen im Mittelmeer ertrunken, im Durch-schnitt 14 pro Tag. Das ist etwa ein Drittel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die übergroße Mehrheit von ihnen starb auf dem Weg von Libyen nach Italien, auf der weltweit gefährlichsten Fluchtroute überhaupt. Über 10.000 Menschen hat das Mittel-meer seit Jahresbeginn 2014 verschluckt. Etwa ein Fünftel von ihnen waren Kinder.

Author(s): Thomas Schmid

Publisher or Journal: Heinrich Böll Stiftung

Year of Publication: 2016

Document Type: Broshure / PDF

Link: https://www.boell.de/sites/default/files/2016-08-schmid_zentrale_mittelmeerroute.pdf?dimension1=division_afV

Nach oben scrollen