Niger – Repression im Namen von Corona

Christian Jakob berichtet von den Protesten in der nigrischen Hauptstadt Niamey, die einem Korruptionsskandal der Regierung folgten und an dem drei Menschen in einem Feuer ums Leben kamen. Der Ausbruch des Feuers ist offiziell noch ungeklaert. Lokalen Beobachtern zufolge hatten Tränengasgeschosse der Polizei Stoffballen am protestnahen Stoffmarkt entzündet. 

Der Korruptionsskandal hat im Hinblick auf die steigenden Angriffe von Islamisten auf die Zivilbevölkerung und das nigrische Militär besondere Empörung ausgelöst. Nigrische Beobachter gehen davon aus, dass in dem Skandal nicht nur einzelne Generäle, sondern auch Politiker in hohen Positionen involviert waren. Die Veröffentlichung der internen Untersuchung war die Hauptforderung der Proteste.

Author(s): Christian Jakob

Publisher or Journal: TAZ

Year of Publication: 2020

Document Type: Article

Link: https://taz.de/Tote-bei-Protest-in-Niger/!5671864/

Featured:

Nach oben scrollen