One-way Ticket nach Afrika

Am 13. April dieses Jahres unterzeichneten die britische Innenministerin und der ruandische Minister für Äußeres in Kigali ein Memorandum of Understanding über eine “Asylpartnerschaft” zwischen ihren Ländern. Das Abkommen soll es Großbritannien für zunächst fünf Jahre erlauben, Menschen ohne weitere Prüfung nach Ruanda zu bringen