Beat Stauffer: Maghreb, Migration und Mittelmeer

Beat Stauffer, Maghreb, Migration und Mittelmeer. Die Flüchtlingsbewegung als Schicksalsfrage für Europa und Nordafrika, NZZ Libro 2019 Der Journalist Beat Stauffer ist ein hervorragender Kenner des Maghreb, insbesondere Tunesiens und Marokkos. Sein Buch bietet, insbesondere zu den Harraga, den maghrebinischen Boat People, sehr informative Einblicke.[…]

Large Scale Land Acquisitions

The study reviewed scientific literature on the microeconomic and social effects of large-scale land acquisitions in Sub-Saharan Africa. Eine Zusammenfassung auf DE gibt es in der Bauernstimme. Excerpt from the Key findings: Microeconomic indicators Operation of land deals: roughly half of the deals concluded are[…]

Trafficking and exploitation of Nigerian women

ASGI has edited 5 articles focusing Nigeria: Focus Nigeria This focus aims to provide an overview of the effects of externalization policies on the phenomenon of trafficking for the purpose of sexual exploitation from Nigeria and on the effective access to protection of women who[…]

Perspektiven der ethnographischen Grenzregimeforschung

In den vergangenen Jahren wurden wir Zeug*innen einer verstärkten Wiederkehr nationaler und regionaler Grenzapparaturen auf dem europäischen Kontinent: Zäune, Gräben, Wachtürme, Lager und weitere technologische Apparate sowie gezielte Rechtsverletzungen prägen die derzeitigen Stabilisierungsversuche des europäischen Grenzregimes nach dem ›langen Sommer der Migration‹ 2015. Im Zuge[…]

Gender in Migration Studies

The figure of the female migrant has been a major focus of feminist thought in the German-speaking migration studies since the early 1980s. The article provides some reflections on the past to show how a number of milestones in feminist thought have influenced migration studies. It[…]

Migration und soziale Ungleichheit

Die soziale Frage ist zurück. Jedoch geht es bei der sozialen Frage der Gegenwart nicht mehr nur um den Konflikt zwischen Arbeit und Kapital, so wie noch im 19. und 20. Jahrhundert. Die heutige soziale Frage kommt räumlich im Gegensatz von globalem Süden und dem[…]

Kenya: Refugees and COVID

This working paper is based on a qualitative questionnaire crafted to better understand how exactly the COVID-19 pandemic has affected refugees and refugee protection in six African countries: namely Ghana, Kenya, Nigeria, South Africa, Uganda, and Zimbabwe. We sought to gain insight into the perspectives[…]

Return Mania

The research provides an overview of the current return policies and practices in the Euro-Mediterranean region and sheds a light on the violations of human rights entailed by this “return obsession”, which is shared across Member States, EU institutions and third countries alike. The report[…]

Der neue EU-Migrationspakt

Als Reaktion auf die humanitäre Katastrophe an der EU-Außengrenze, will die Europäische Union ihren bereits ausgearbeiteten Migrationspakt noch in diesem Frühsommer verabschieden. Das Wandplakat Des Bildungswerks Berlin der Heinrich Böll Stiftung erläutert grundsätzliche Kritik an diesem Vorhaben. Als Reaktion auf die sich zuspitzende Lage für[…]

Fluchtgeschichte und fragwürdige Abschiebepraxis

Abdul besitzt, wie viele Asylsuchende, keine Identitätspapiere. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Einige Asylsuchende haben nie welche besessen, manche ihre Papiere auf der Flucht verloren, andere haben sie aus Angst vor Abschiebungen vernichtet. Für die europäischen Zielstaaten ist das ein Problem, denn in einer Welt[…]

Nach oben scrollen